Gemeinsam riefen die Stadt Würzburg, Fachbereich Sport und Fachbereich Jugend und Familie, die Gustav-Walle-Schule, die TGW und das Jugendzentrum ZOOM mit Unterstützung der Dirk-Nowitzki-Stiftung und ISO Bamberg BasKIDball Würzburg ins Leben.

Zweimal die Woche werden ein Übungsleiter Basketball und ein Sozialpädagoge der Gustav-Walle-Schule bzw. des Jugendzentrums die Betreuung in der Halle übernehmen. Dank der Unterstützung der Dirk-Nowitzki-Stiftung konnten zwei Honorarkräfte gewonnen werden, die kontinuierlich bei allen Öffnungszeiten vor Ort sind.

 

Zum Hintergrund: Die Gustav-Walle-Mittelschule ist im Stadtteil Lindleinsmühle und wird seit 2011 von Frau Dr. Klawitter geleitet. Die Schule beherbergt auch eine selbstständige Grundschule. Mit der direkten Anbindung an das benachbarte Jugendzentrum und einer passenden Halle sind ideale Voraussetzungen für BasKIDball geschaffen.

http://www.gustav-walle-schule.de/

 

Der Fachbereich Jugend und Familie bringt sich in das Projekt durch sein Jugendzentrum ZOOM ein. Dieses ist in unmittelbarer Nachbarschaft und die Mitarbeiter kennen den Stadtteil und seine Bewohner. Nach ihrem grundlegenden Anspruch ist Jugendarbeit des Zentrums sowohl Erziehungs- als auch Bildungsarbeit. Der wesentliche Anspruch besteht darin, Jugendlichen eine sinnvolle, eigenverantwortliche Freizeitgestaltung zu ermöglichen sowie Räume und Angebote zur Verfügung zu stellen. Ein Mitarbeiter des JUZ wird immer donnerstags bei BasKIDball aktiv mitarbeiten.

http://www.juz-zoom.de/

 

Die TGW als eine der größten Sportvereine Würzburgs stellt die Übungsleiter zur Verfügung. So kann neben dem pädagogischen Personal immer ein Sportler vom Fach weiterhelfen.

http://www.tgw-online.de/


Koordiniert wird das ganze Projekt von der Sozialpädagogin Antje Stroka, die seit Juni 2014 im Jugendzentrum ZOOM arbeitet.